Projekt: Reorganisation eines Dienstleistungs-Unternehmens

 

  • Projektziel: Erreichung eines positives Betriebsergebnisses innerhalb von 24 Monaten.
  • Strategie bei der Durchführung: Nach der Präzisierung der Zielsetzungen wurde eine Strukturanalyse durchgeführt und das Reorganisationsprojekt definiert. Mittels eines Bottom-Up-Ansatzes wurde im Projektteam das Reorganisationskonzept bis zur Aufsichtsratsvorlage entwickelt. Nach Freigabe des Vorstandes und des Aufsichtsrates wurde das Konzept dezentral umgesetzt. Die Zielsetzung des positiven Betriebsergebnisses wurde vollständig erreicht.
  • Das Einzigartige bei diesem Projekt: Ein gravierender Beitrag für die Unternehmenskrise war das kulturelle Phänomen der hohen Veränderungsbeharrung. Dadurch wurden notwendige Spar- und Personalabbaumaßnahmen über Jahre hinweg blockiert. Durch die Anwendung des für Sanierungskonzepte ungewöhnlichen Bottom-Up-Ansatzes und der breiten Managementbeteiligung gelang es, Begeisterung für die Reorganisation zu schaffen.

Zurück zur Projektübersicht