Gernot Schneebauer

Geburtsdatum:

1.9.1964

Lebensort: Linz
Kontaktmöglichkeiten: Pro Consult Entwicklungs GmbH
Hobelweg 20
A – 4055 Pucking 

Tel.: +43 664 50 25 389
E-Mail: g.schneebauer@propartner.at
www.proconsult.co.at

Der Weg zu Indigo8 1990 bis 1995 geschäftsführender Gesellschafter Pro Form (Versandhandel für Bürovordrucke). Geschäftsführender Gesellschafter der Schneebauer Consulting GmbH. Geschäftsführender Gesellschafter der Pro Consult Entwicklungs GmbH. Gründungsmitglied von Indigo8 2002. 2008 Gründung von Heartbeat – Lehrling mit Herz und Hirn. Schwerpunkte der letzten Jahre liegen in der Marketingbegleitung, Team- und Organisations-entwicklung, in Seminaren im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Führung, im Coaching von Unternehmern und Führungskräften sowie in der Begleitung und Unterstützung von Unternehmen bei der Implementierung einer ganzheitlichen Lehrlingsausbildung.
Selbstständiger Berater seit: 1992
Besondere Aus- und Weiterbildungen: BWL mit Schwerpunkt Marketing/Rechnungswesen, Kommunikations- und Moderationstrainerausbildungen, Gruppendynamik (Freie Universität Berlin), NLP-Master-DVNLP (Thomas Kirschner, Augsburg), Dipl. systemischer Coach, Prozessberater, Team- und Organisationsentwickler (Milton Erickson Institut/ Heidelberg), Körperorientierte Therapie – körperorientiertes Coaching

 

So sieht Reinhard Reichel Gernot Schneebauer:

„Gernot ist ein Typ für sich – unkonventionell und auch nach 22 Jahren im Beratungs- und Trainingsgeschäft noch immer voller Energie und Ideen. Er ist konzentriert auf das Wesentliche – auf die Menschen, die sich im anvertrauen bzw. die ihm anvertraut wurden. Administration und was sonst noch dazu-gehört werden auf ein Minimum reduziert. Er ist am Punkt. Mit Heartbeat – Lehrling mit Herz und Hirn hat er mit großem Engagement eine Idee zum Leben gebracht, der ich großen Respekt entgegenbringe. Überhaupt ist es wahrscheinlich eine der großartigsten Eigenschaften von Gernot, dass er so engagiert und geerdet ist. Ehrlich gesagt: Gernot Schneebauer kann man schwer beschreiben, man muss ihn erleben. Und das zahlt sich jedenfalls aus!”